Wind-Rotor

Emissionsreduzierung, Energieeffizienz, Green Shipping, ECA, MRV – viele Schlagworte begleiten aktuell die Schifffahrt und die Intensität wird voraussichtlich zunehmen. Windgestützte Schiffsantriebe, basierend auf dem Prinzip des Flettner Rotors, können einen Beitrag zur Erreichung des Ziels einer Sauberen Schifffahrt leisten.

Im Rahmen des EU-INTERREG Projekts MariGreen ist die abh INGENIEUR-TECHNIK GmbH Projektpartner im Teilprojekt “Windship Engineering and Design”. Ein neu entwickelter Rotor hat seine grundsätzliche Einsparung in einem vorangegangenen Projekt bewiesen und wird nun das Kraftstoffsparpotential in der Praxis aufzeigen. Der Rotor wurde im Juni 2018 auf der „Fehn Pollux“ der Leeraner Reederei Fehn Ship Management installiert.

Die Projektbeteiligung der abh INGENIEUR-TECHNIK GmbH umfasst die Arbeitspakete

  • Entwurf und Stabilität
  • Stahlbauliche Integration
  • Schiffssicherheitspläne

Von dem Projekt werden im Ergebnis neben dem technischen Funktionsnachweis auch die wirtschaftlichen Kenngrößen erwartet, auf denen Reedereien eine Investitionsentscheidung treffen können.